Ausblick in die Zukunft des modernen Labors: Was ist neu in 2022? Nachhaltigkeit, Gefahrstoffrecht & Gefahrstofflagerung

22.09.2022

Art: Präsenzveranstaltung
Ort: asecos academy, 63584 Gründau

Dauer: 7 Stunden

Uhrzeit: 08:30 - 15:30 Uhr
Kosten: 109,00€ p.P. zzgl. MwSt.

freie Plätze

zurück

Kurzbeschreibung

Das Seminar vermittelt Expertenwissen rund um das nachhaltige und sichere Arbeiten im Labor sowie zur Konformität mit dem neuen Gefahrstoffrecht bei neuen Arbeitsformen im Labor. Thema des Schulungstags wird ebenfalls die Lagerung von Gefahrstoffen in modernen Laboren des 21. Jahrhunderts sein.

Jetzt anmelden! (PDF 395 KB)

asecos Gefahrstofflagerung im Labor

Worum geht es?

asecos V-LINE Sicherheitsschrank im Labor

Das Seminar „Ausblick in die Zukunft des modernen Labors: Was ist neu in 2022?“ vermittelt Expertenwissen rund um das nachhaltige und sichere Arbeiten im Labor sowie zur Konformität mit dem neuen Gefahrstoffrecht bei neuen Arbeitsformen im Labor. Thema des Schulungstags wird ebenfalls die Lagerung von Gefahrstoffen in modernen Laboren des 21. Jahrhunderts sein.

Im Vortrag „Ohne Sicherheit keine Nachhaltigkeit im Labor“ fokussiert sich Frau Dr. Kerstin Hermuth-Kleinschmidt auf das nachhaltige Arbeiten im Labor bei dem die Sicherheit ein besonderes Kernthema ist. Wie verknüpft man Nachhaltigkeit und Sicherheit im Labor? Im eineinhalbstündigen Beitrag werden diese beiden Aspekte verknüpft und es wird aufgezeigt, was man unter einem nachhaltigen Labor versteht und welche die Schnittmengen es zwischen Nachhaltigkeit und Sicherheit gibt.

Labor, Laboratorium oder Laborfläche – welcher Begriff ist korrekt?
Zonen oder Zonierung – was ist denn der Unterschied zwischen der einen oder anderen Bezeichnung?
Begrifflichkeiten über Begrifflichkeiten und alle werden Sie zwischen Bauherren, Architekten, Planern und Nutzern und der HSE-Community unterschiedlich verwendet.
Aber wie heißt es jetzt denn nun richtig?
Wird dadurch die Umsetzung der Laborrichtlinie gefährdet?
Herr Dr. Peter Neurieder berichtet in seinem Vortrag „Konformität mit dem Gefahrstoffrecht bei neuen Arbeitsformen im Labor“ über genau diese Problemstellungen. Der Beitrag betont die Notwendigkeit klarer Definitionen für die Begriffe und Vermeidung von Unwörtern und zeigt auf, wie durch die Methodik der Gefährdungsbeurteilung geholfen wird, diese Probleme zu überwinden. 

Ob neue Gefahrstoffe, veränderte Abläufe, technischer Fortschritt oder neue Gesetzgebungen - die Arbeitssicherheit in Laboren ist stets im Wandel. Der asecos Referent Steffen Völker gibt Ihnen im letzten Vortrag dieses Seminartages einen Einblick in den Wandel der Sicherheitsschränke in Bezug auf Laborprozesse und welche Faktoren aktuell die Anforderungen an Sicherheitsschränke beeinflussen.
Wagen Sie mit uns einen Blick in die Zukunft von modernen Laboren und lernen Sie den aktuellen Zukunftsansatz kennen!

Ein Mix aus 3 spannenden, praxisnahen Vorträgen und offenen Diskussionsrunden garantiert, dass auch individuelle Fragestellungen nicht zu kurz kommen. Gleichzeitig ist das Seminar auch Netzwerkplattform für den offenen Austausch mit anderen Branchenexperten.
 

Agenda

08:30 - 09:00 Uhr

Registrierung

09:30 - 10:00 Uhr

Begrüßung, Vorstellung der Referenten und des Tagesablaufs

10:00 - 11:30 Uhr

VORTRAG I - "Ohne Sicherheit keine Nachhaltigkeit im Labor"

Referentin: Frau Dr. Kerstin Hermuth-Kleinschmidt, NIUB-Nachhaltigkeitsberatung / Egnaton E.V.

11:30 - 12:00 Uhr

Netzwerk- & Erfrischungspause

12:15 - 13:15 Uhr

VORTRAG II - "Konformität mit dem Gefahrstoffrecht bei neuen Arbeitsformen im Labor"

Referent: Herr Dr. Peter Neurieder, Eganton E.V.
13:15 - 14:00 Uhr

Mittagspause im Mitarbeiterrestaurant a90

14:00 - 15:00 Uhr

VORTRAG III - "Gefahrstofflagerung in modernen Laboren - ein Ausblick in die Zukunft der Sicherheitsschränke"

Referent: Herr Steffen Völker, asecos GmbH

15:30 Uhr

Ende des Seminars

 

Inklusivleistungen

  • Ausführliche Seminarunterlagen
  • Pausenverpflegungen

 

Art der Schulung: Präsenz-Veranstaltung

Diese Schulung findet vor Ort in der asecos academy statt. Das Hygieneschutzkonzept finden Sie hier.

 


Adresse & Anfahrt

Navigationsadresse: asecos GmbH, Weiherfeldsiedlung 16, 63584 Gründau (Hessen)

Es befinden sich ausreichend Besucherparkplätze vor dem Haupteingang.

Ein detaillierter Anfahrtsplan, sowie eine Auswahl von Hotels in der Nähe finden Sie hier.

 


 

Kosten

109,00€ p.P. zzgl. MwSt.

Sie können sich bis 14 Tage vor der Veranstaltung kostenfrei abmelden. Anschließend fallen Stornierungsgebühren an. Alle Informationen können Sie auch in unseren allgemeinen Veranstaltungsbedingungen nachlesen.


 

Referenten

 asecos: Referent Dr. Peter Neurieder

Dr. rer. nat. Peter Neurieder, Egnaton e.V.
Dr. Peter Neurieder leitete bis 2016 die MPG-Stabstelle. Er war 2010 Mitbegründer von N&N Büro für Sicherheit GbR mit den Schwerpunkten Laborsicherheit, Arbeits- und Umweltschutz. Seit 2011 arbeitet er für EGNATON e.V. als Chairman der WG 3, ab 2014 als Präsidiumsmitglied und seit 2019 als Geschäftsführer.


 

 asecos Referentin: Kerstin Hermuth-Kleinschmidt

Dr. Kerstin Hermuth-Kleinschmidt, NIUB-Nachhaltigkeitsberatung / Egnaton e.V.

Dr. Kerstin Hermuth-Kleinschmidt ist selbstständige Beraterin und Inhaberin der NIUB-Nachhaltigkeitsberatung. Nach dem Studium der Chemie in Freiburg und anschließender Promotion hat sie mehrere Jahre als Account Managerin sowie im technischen Support bei GE Healthcare Life Sciences und Merck Millipore gearbeitet. Seit 2014 ist sie freiberuflich tätig und beschäftigt sich vorrangig mit Nachhaltigkeitsaspekten in der naturwissenschaftlichen Forschung sowie den Möglichkeiten zur nachhaltigen Gestaltung von Laborprozessen. Weitere Bereiche betreffen die Implementierung und Begleitung von Nachhaltigkeitsprozessen in Unternehmen (Schwerpunkt: Biotech- und Life Sciences Branche) sowie das Thema CSR-Reporting. Außerdem ist sie als Referentin tätig und Verfasserin von Publikationen zu verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit sowie speziell zum Thema Nachhaltigkeit in der Forschung.


 

 asecos Referent: Steffen Völker

Steffen Völker, asecos GmbH
Steffen Völker ist asecos-Ansprechpartner im Bereich Gefahrstofflagerung- und handling sowie im Bereich Luftreinigung. Herr Völker betreut als zuständiger Key Account Manager unsere Kunden aus dem Laborbereich. Aufgrund seiner langjährigen Berufserfahrung in verschiedenen Bereichen kennt Herr Völker die täglichen Probleme und Fragestellungen die bei der richtigen Auswahl von Luftreinigungskonzepten entstehen genau und kann in seiner Schulung gezielt darauf eingehen


 

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Labormitarbeitende, Laborleiter / -innen, Planer, Architekten und Betreiber von Laboren.


 

Ihre Ansprechpartnerin

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

asecos academy   |    Frau Sandrin Heßberger   |    +49 6051 9220 781    |    academy@asecos.com


Sie haben Interesse an einem individuellen Schulungstermin zum Thema Gefahrstofflagerung oder –handling in Ihrem Unternehmen?

Gerne senden wir Ihnen ein individuelles Angebot: Kontaktieren Sie uns unter academy@asecos.com oder über unser Kontaktformular.

Live Chat

Rückruf anfordern

Gewünschtes Zeitfenster

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder