Praxisnah erklärt: Das einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) Einstieg in die Gefährdungsbeurteilung

10.11.2022

Art: Online-Schulung

Dauer: 3 Stunden

Uhrzeit: 14:00 - 17:00 Uhr
Kosten: 59,00€ p.P. zzgl. MwSt.

freie Plätze

zurück

Kurzbeschreibung

Unsere Referentin Dipl.-Chemieingenierin Annette Wilmes gibt Ihnen einen Einstieg in die Gefährdungsbeurteilung und zeigt Ihnen die Vorteile der systematischen Vorgehensweise des EMKG.

Jetzt anmelden! (PDF 729 KB)

 asecos: Online-Schulung: Praxisnah erklärt: Das einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG)

Worum geht es?

Die Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung ist besonders für kleine und mittlere Unternehmen eine große Herausforderung. Das "Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG)" erleichtert den Einstieg in die Gefährdungsbeurteilung.
Die EMKG-Module „Haut“, „Einatmen“ und „Brand & Explosion“ führen in kleinen Schritten zu geeigneten Schutzmaßnahmen. Diese werden konkretisiert durch Schutzleitfäden zur Gestaltung des Arbeitsverfahrens. Konzeptionell ist das "Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG)" in zwei Leitfäden beschrieben.

Zusätzliche Hilfsmittel sind die EMKG-Drehscheiben, eine Smartphone-App, eine PC-Software und ein EMKG Poster.

In der 3-stündigen Online-Schulung gibt Ihnen Frau Wilmes einen vertieften Einstieg in die Schritte das EMKG. Dabei stehen diesmal die Anwendung des EMKG bei Gemischen im Vordergrund und ein kleiner Einblick in die Vorteile und Anwendung der EMKG-Software.

 

Agenda

  • Rechtlichen Grundlagen der Gefährdungsbeurteilung
  • Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG)
  • Modul Haut
  • Modul Einatmen
  • Modul Brand & Explosion

 

Inklusivleistungen

  • Teilnahmebescheinigung
  • Aufzeichnung der Online-Schulung
  • Handout: Gefährdungsbeurteilung nach GefStoffV & Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG)

 

Jetzt für die Online-Schulung bestellen!

 EMKG-Drehscheiben und EMKG App

Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe: EMKG-Drehscheiben und EMKG App

Mit den EMKG-Drehscheiben und der EMKG-App können Sie sich vor Ort im Betrieb schnell und unkompliziert einen Überblick über mögliche Gefährdungen verschaffen. Beides eignet sich auch zur Kommunikation von Risiken mit Vorgesetzten und Beschäftigten.

 

  • EMKG-Drehscheiben

Fordern Sie auf der Website der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Ihre kostenfreien Drehschreiben an!

 

  • EMKG-App

Die App können Sie sich im Google Play Store oder im Apple Play Store herunterladen. Weitere Informationen zur App finden Sie hier.


 

Art der Schulung: Online

Die Online-Veranstaltung findet über die Videokonferenzen-Plattform „Zoom“ statt. Mehr Informationen über Zoom erhalten Sie hier.

 

Wie läuft eine Online-Schulung ab?

Nach der Registrierung für die Online-Schulung, erhält jeder Teilnehmer einen Link per Mail mit dem Zugang zur Online-Schulung. Dort werden Folien präsentiert, außerdem können die Teilnehmer miteinander diskutieren. Das Tonsignal können sich die Teilnehmer über das Telefon oder ein Headset (Kopfhörer mit Mikrofon) übermitteln lassen. Im Anschluss an die Online-Schulung erhält jeder Teilnehmer einen Link zur Videoaufzeichnung des Webinars. Um am Webinar teilzunehmen zu können, benötigen Sie nur einen internetfähigen Computer und ein Telefon oder Headset.


Referentin

Referentin: Dipl.-Chemieingenierin Annette Wilmes, BAuA

Referentin: Dipl.-Chemieingenierin Annette Wilmes, BAuA

Dipl.-Chemieingenierin Annette Wilmes
Bundesanstalt für Arbeitssschutz und Arbeitsmedizin BAuA

Annette Wilmes ist seit 28 Jahren für die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) tätig. Seit 2005, spezialisiert sie sich auf das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG). Sie leitete das Projekt EMKG 3.0 und setzt gemeinsam mit Ihrem Team, die dort entwickelten didaktischen Leitlinien für KMU in praktikable Handlungshilfen zum EMKG um. Ihr Ziel, besonders KMU mit einem gut funktionierenden Einstieg in die Gefährdungsbeurteilung zu unterstützen. Als Mitglied in Arbeitskreisen des Ausschusses für Gefahrstoffe möchte sie die Technischen Regeln für Gefahrstoffe praxisnah gestalten. Zurzeit ist sie aktiv tätig im Arbeitskreis zur TRGS 910 - Risikobezogenes Maßnahmenkonzept für Tätigkeiten mit krebserzeugenden Gefahrstoffen und in der Neugestaltung der Bekanntmachung 409 - Nutzung der REACH-Informationen für den Arbeitsschutz.


Zielgruppe

Gefahrstoffbeauftragte, Gefahrstoffverantwortliche, Sicherheitsbeauftragte, Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsingenieure & weitere Personen, die mit Gefahrstoffen umgehen und Gefahrstoffe entsorgen


Ihre Ansprechpartnerin

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

 

asecos academy   |    Frau Sandrin Heßberger   |    +49 6051 9220 781    |    academy@asecos.com


Sie haben Interesse an einem individuellen Schulungstermin zum Thema Gefährdungsbeurteilung & EMKG in Ihrem Unternehmen oder vor Ort bei asecos?

 

Gerne senden wir Ihnen ein individuelles Angebot: Kontaktieren Sie uns unter academy@asecos.com oder über unser Kontaktformular.

Rückruf anfordern

Gewünschtes Zeitfenster

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder